SnoreBlock

SnoreBlock Test und ErfahrungenMit SnoreBlock kann man in 86% der Fälle das Schnarchen stoppen. Damit ist es das momentan wirksamste Mittel gegen Schnarchen, mechanische Schnarchstopper miteingeschlossen, und darüber hinaus einfach anzuwenden und sehr gut verträglich.
SnoreBlock basiert auf einer Zusammensetzung natürlicher und pflanzlicher Inhaltsstoffe, welche dafür sorgen, dass die Atemwege rund um das Gaumensegel geweitet werden. Dadurch wird verhindert, dass durch zu wenig Platz für den Atemstrom Schnarchen auftritt. Die Einnahme von SnoreBlock verursacht keinerlei Nebenwirkungen und erfolgt in der Form von Kapseln. Davon nimmt man 2 täglich am besten mit Wasser oder Saft zusammen ein. Bei Schluckbeschwerden kann man diese auch öffnen und den Inhalt so zu sich nehmen. Davon möchten wir aber abraten, da der Inhalt nicht unbedingt sehr schmackhaft ist, zumindest haben wir es so empfunden.
SnoreBlock ist für jeden geeignet, der schnarcht, aber dafür keine anatomischen Gründe, wie eine schiefe Nasenscheidenwand vorliegen. In diesem Fall hilft normalerweise nur eine Operation.

SnoreBlock im Test – Wie wirkt es?

Testbericht von Christian S., 34, männlich

Eine Packung von SnoreBlock enthält 60 Kapseln, wovon SnoreBlock Packungtäglich 2 eingenommen werden. Eine Packung reicht somit für eine einmonatige Kur. Ich habe mir von SnoreBlock 3 Packungen bestellt, weil man die Kur zumindest 3 Monate durchführen soll, damit SnoreBlock seine volle Wirkung zeigen kann und außerdem gibt es vom Hersteller ohnehin eine Geld-zurück-Garantie für ungeöffnete Packungen. Da es günstiger ist, wenn man gleich 3 Packungen bestellt, war das also für mich nur logisch.
Zu meiner Person: Ich bin 34 Jahre alt und habe, wenn man meiner Frau glauben darf, vor 2 oder 3 Jahren verstärkt zu Schnarchen begonnen. Früher hatte sie das nur bemerkt, wenn wir am Abend noch ein wenig tiefer ins Glas geschaut hatten, aber irgendwann wurde das nächtliche Schnarchen dann einfach Standard. Ich habe dann so Schnarchstopper ausprobiert, die man sich in die Nase einführt, aber das war 1. sehr umständlich und auch unangenehm und 2. hatte es nichts gebracht. Auch eine Unterkieferhalterung, die man sich über den Kopf spannt hatte ich versucht. Das sah aber lächerlich aus und brachte auch wenig bzw. nichts.
Auf SnoreBlock bin ich dann gestoßen, als ich im Internet ein wenig recherchiert habe, was es ansonsten noch für Möglichkeiten gibt und da mir die Einnahme von 2 Kapseln täglich nicht als allzu schwer erschien, habe ich mich nicht zuletzt auch aus Bequemlichkeit dazu entschlossen SnoreBlock mal auszuprobieren. Die Rezensionen bezügliche Erfolge waren gut und außerdem konnte man die Packungen ja zurückschicken und sein Geld wiedererhalten.
Die Einnahme stellte kein Problem für mich dar, ansonsten hätte man die Kapseln auch öffnen können und den Inhalt einfach so mit Wasser einnehmen.
Da meine Frau nach etwa einem Monat der Einnahme meinte, dass das Schnarchen etwas besser geworden sei; nämlich nicht mehr so penetrant und so „sägend“, beschloss ich die anderen beiden Packungen nicht zurückzuschicken, sondern die 3-monatige Kur bis zum Schluss durchzuziehen.
Im Laufe der weiteren Monate trat, meiner Frau zur Folge, eine wesentlich Besserung meines Schnarchens auf. Es ist nicht ganz weg, aber zumeist ist es nur noch ein lautes Atmen. Ich selbst habe aber bemerkt, dass mein Mund bzw. der Rachen am Morgen nicht mehr so trocken war, was wohl bedeuten dürfte, dass ich in der Nacht wesentlich besser Luft durch die Nase bekomme.
Ich habe jetzt nach der 3-monatigen Kur mit SnoreBlock aufgehört und sehe jetzt mal, ob der Schnarchzustand so bleibt (Update: 2 Monate nach Behandlungsende ist es für meine Frau noch immer sehr angenehm).

Fazit

Also ich persönlich kann SnoreBlock empfehlen, weil einfach eine wesentliche Besserung des Schnarchens eingetreten ist. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Nebenwirkungen gab es keine; darf es laut Hersteller auch gar keine geben, weil die Zusammensetzung ja auf natürlichen Inhaltsstoffen wie Pflanzen und Enzymen beruht. Und ansonsten weiß ich nicht was ich darüber noch sagen soll. Ich hoffe, das passt für den Testbericht so.
Am besten ist es wohl SnoreBlock selbst auszuprobieren und sich zu freuen, wenn das Schnarchen besser wird und ansonsten eben die Geld-zurück-Garantie zu nutzen.

SnoreBlock ist übrigens hier erhältlich:Zur Website von SnoreBlock